Kategorie: optische Inspektion

Überprüfung der Integrität, Form und Größe der Kappen in der Produktionslinie

Hochgeschwindigkeits-Kappensteuerung direkt auf der Produktionslinie

Automatische Zurückweisung und Klassifizierung von Ausschuss nach verschiedenen Arten von Fehlern

Erkennung von Ovalisierung, Mängeln, Verunreinigungen, Formfehlern, Graten, ästhetischen Anomalien oder nicht konformem Druck

Die neuen Systeme der VISION CHECK K2000-Serie integrieren ein leistungsstarkes künstliches Bildverarbeitungssystem, das auf den Bildverarbeitungsalgorithmen der neuesten Generation, einer Touchscreen-Videoschnittstelle und der gesamten Elektronik basiert, die für die Anbindung an die Produktionslinie oder für die Produktionslinie erforderlich ist das Fernbedienung über Feldbus oder Standard I / O.

Künstliches "All in One" -Sichtsystem zur Qualitätskontrolle in der Produktionslinie, auf automatischen Maschinen und kundenspezifischen Prüfständen

Mit den leistungsstarken Funktionen der Kontrollstation können Sie beide Vorgänge ausführen Sichtprüfung welche Operationen von Maß- und geometrische Kontrolle.

Die PCL2315-Kontrollstation ist mit einer industriellen Steuerung der neuesten Generation ausgestattet, die in der Lage ist, die in Echtzeit aufgenommenen Bilder zu verarbeiten und die Reaktion der Steuerung in wenigen Millisekunden zu erzeugen.

Die Möglichkeit, Kameras der neuesten Generation mit sehr hoher Erkennungsgeschwindigkeit anzuschließen, das Beleuchtungssystem und die vollständige Konfigurierbarkeit der Erfassungssoftware und die Verarbeitung ermöglicht eine sehr hohe Systemflexibilität und garantiert die Möglichkeit, alle Probleme der industriellen Steuerung mit einem einzigen künstlichen Sichtsystem zu bewältigen.

Typische Anwendungen

  • Vision-Systeme für den Einbau in Produktionslinien und Montageautomaten.
  • Maß- und Geometriekontrolle auf der Produktionslinie
  • Visuelle Defektprüfung und Produktästhetikprüfung.
  • Sichtkontrolle auf Drehtischinseln, Roboterinseln, Transportgurten, kartesischen Manipulatoren oder auf halbautomatischen Inspektionsbänken.
  • Echtzeit-ROBOT-Steuerung, automatische Prozesssteuerung, automatische Maschinenanpassungsrückmeldung.
  • Prüfen Sie das Vorhandensein / Fehlen von Teilen an Montageautomaten und die korrekte Montage.

Eigenschaften

  • All-in-One-System, das Erfassung, Verarbeitung, Visualisierung und Steuerung an einem einzigen Steuerplatz integriert.
  • Verwaltung von bis zu 4 Kameras mit intelligenter Hochgeschwindigkeitsverbindung.
  • Intuitive und einfach zu bedienende Video-Touchscreen-Oberfläche, die auch von ungeschultem Personal verwendet werden kann.
  • Anschlussmöglichkeit an Feldbus (Profinet, EtherCAT, Modbus).
  • Ethernet-Netzwerkverbindung für den Datenaustausch mit Management-IT-Systemen.
  • Remote-Programmierung von Produktionsrezepten und Verbindung mit externen Verwaltungsdatenbanken.

Anwendungsbeispiele

Überprüfen Sie den Durchgang der Kante und prüfen Sie die Kante der Kappe auf Defekte oder Mängel


Formkontrolle mit Messung und Erkennung abnormal geformter Zustände, übermäßiger Ovalisierung oder Vorhandensein von Schlaufen.


Erkennung von Flecken und Verunreinigungen auf der Außen- und Innenfläche der Kappe


Kontrolle der Form und Konzentrizität der Innendichtung oder der zusammengebauten Teile der Kappe


Überprüfen des äußeren Profils der Kappe und Erkennen von Graten oder Mängeln


Erkennung von Zahlen, Schriften, Logos, Ablaufdaten


Kontrolle von Oberflächenfehlern und Verunreinigungen in Gewinden oder unebenen Oberflächen


Farberkennung und Unterscheidung von Farbabweichungen


Formkontrolle und Erkennung von Profilunregelmäßigkeiten oder Reliefs



Stärken

Die in den Systemen der Serie VISION CHECK K2000 verwendete Kontrollstation ist für den Einsatz in einer industriellen Umgebung ausgelegt. Es ist mit Vorsichtsmaßnahmen und Bautechniken für eine langfristige Lebensdauer auch in rauen Umgebungen oder Produktionssituationen mit schwierigen Umwelteigenschaften ausgestattet.

15 Zoll Monitor mit industriellem Touchscreen (*)

Industriemonitor mit Touchscreen-Steuerung. Hohe Helligkeit und Kontrast. Geeignet für industrielle Umgebungen und für Anwendungen, bei denen eine hohe Zuverlässigkeit und Haltbarkeit erforderlich sind. Der Monitor ist unabhängig von der internen Steuerung auf einem Ständer montiert und kann im Gegensatz zu herkömmlichen Panel-PCs bei Beschädigungen einfach und schnell ausgetauscht werden.

LED Blinker

Anomalie-Detektor mit LED-Blinklicht hoher Helligkeit. Optional ist es auch möglich, die Zentrale mit einer akustischen Sirene auszustatten. Die Blinklichtfunktion kann angepasst werden und sowohl Warn- als auch Alarmbedingungen verwalten.

Kippstütze

Mechanische Kippstütze zum Einstellen der Neigung des Monitors und der Bedienelemente (Installation auf einem Tisch, einer Kanzel oder einem Regal möglich). Anschlussmöglichkeit an Schwenkarme und Overhead-Pulpits.

Standard-Anzeige- und Bedienoberflächen

Das System basiert auf einem industriellen Embedded-Controller. Im Falle einer vorübergehenden Fehlfunktion des Monitors oder der Berührung können Sie vorübergehend eine Tastatur, eine Maus oder einen Büromonitor verwenden. Mit dieser Lösung können Sie die Produktion auch bei einer vorübergehenden Fehlfunktion der ursprünglichen Schnittstellen fortsetzen.

Intuitive Software für Maschinenbediener

Die an Bord des VISION CHECK K2000 installierte Software wurde speziell für industrielle Produktionsanwendungen entwickelt. Die Hauptfunktionen wurden in einer leicht lesbaren Übersicht mit intuitiven Bildschirmen zusammengefasst, die auch von nicht fachkundigem Personal verwaltet werden können.

Vordertaster (*)

Drucktastenfeld auf der Vorderseite zur Steuerung der Hauptsystemfunktionen ohne Berührung des Touchscreen-Monitors (Zyklusstart, Zyklusstopp, Fehlerrücksetzung, Notfall). Der Bediener kann daher auch mit Handschuhen oder in Gegenwart von flüssigen Verunreinigungen arbeiten. Die vorderen Tasten können auch eine Notruftaste enthalten, die an das zentrale Bedienfeld des Systems angeschlossen werden kann.

Herausnehmbare SSD (*)

Herausnehmbare SSD zur schnellen und einfachen Inbetriebnahme bei Änderungen oder Störungen. Der Embedded-PC verfügt über zwei verschiedene SSD-Steckplätze und kann sowohl regelmäßige Sicherungen als auch Duplikate von laufenden Programmen verwalten.

Integrierte SPS

Integrierte SPS zur Verwaltung lokaler E / A-Signale oder zum Anschluss an vorhandene Produktionslinien und Schalttafeln. Möglichkeit zur Verwaltung lokaler Befehlsgeräte wie Pedale, Fernbedienfelder, Lichtmasten oder akustische Signalgeräte.

Industriebehälter aus lackiertem Aluminium

Behälter aus lackiertem Aluminium mit Sicherheitsschloss, nur für befugtes Personal zugänglich. Der Behälter ist mit Dichtungen ausgestattet, die den Einsatz der Kontrollstation auch in besonders staubigen Umgebungen oder bei Vorhandensein von Umweltverschmutzungen ermöglichen.

(*) Die Funktionen können je nach Konfiguration und Anpassung variieren. Wenden Sie sich an unser Verkaufsbüro, um alle Konfigurationen im Detail zu erfahren.


Industrie 4.0 Konnektivität und Leistung

Ethenet-Konnektivität

Die Kontrollstationen VISION CHECK 2000 können an jedes Ethernet-Netzwerksystem angeschlossen werden, um Produktionsdaten auszutauschen, Testergebnisse auszutauschen, Kontrollrezepte zu programmieren oder kundenspezifische Berichte zu erstellen.


Verbindung mit EtherCAT-Feldbus

Die Systeme der VISION CHECK 2000-Familie können zum Datenaustausch und zur Fernverwaltung der Synchronisationsvorgänge des Vision-Prozesses an den EtherCAT-Feldbus angeschlossen werden.


Verbindung mit MODBUS Feldbus (*)

Die Systeme der VISION CHECK 2000-Familie können zum Datenaustausch und zur Fernverwaltung der Synchronisationsvorgänge des Vision-Prozesses an den MODBUS-Feldbus angeschlossen werden.


Hochleistungsprozessoren (*)

Die Workstations der VISION CHECK 2000-Serie integrieren die neueste Generation von Prozessoren und eingebetteten Controllern der Intel i5- und i7-Familie. Die Prozessoren werden mit den modernsten Multithreading-Techniken auf dem Markt programmiert.


PoE-Verbindung von Vision-Geräten

Alle Peripheriegeräte zur Bilderfassung (Matrix- und Linearkameras, Profilsensoren und LASER-Scanner) werden mit Power Over Ethernet oder vergleichbaren Technologien betrieben. Dies minimiert die Verbindungskabel und erleichtert Wartungs- oder Betriebsänderungen.


Anbindung an PROFINET Feldbus

Die Systeme der VISION CHECK 2000-Familie können zum Datenaustausch und zur Fernverwaltung der Synchronisationsvorgänge des Vision-Prozesses an den PROFINET-Feldbus angeschlossen werden.


Remote Remote-Unterstützung (*)

Die Systeme der VISION CHECK 2000-Familie können mit Hilfe der Team Viewer-Technologie aus der Ferne verbunden werden. Das RODER-Support-Team kann eine schnelle und zeitnahe Änderung der Betriebsbedingungen des Systems auch aus der Ferne gewährleisten.


Windows Embedded-Technologie (*)

Die Leitstände der VISION CHECK 2000-Serie basieren auf modernsten Verarbeitungstechnologien auf Basis von Windows Embedded.

(*) Die Funktionen können je nach Konfiguration und Anpassung variieren. Wenden Sie sich an unser Verkaufsbüro, um alle Konfigurationen im Detail zu erfahren.


Verbindung zu Verwaltungsdatenbanken

Die Systeme der VISION CHECK K2000-Serie können mit den gängigsten Verwaltungsdatenbanken verbunden werden. Die Verbindung mit Unternehmensdatenbanken ermöglicht den Informationsaustausch über Produktionschargen, Produktionszeiten, Abfallprozentsätze und Anlagenproduktivitätsindizes.


Zubehör und Anpassungen

Eine breite Palette an Zubehör vervollständigt die Systeme der VISION CHECK K2000-Serie.

  • LED-Strahler für Matrixkameras sowohl im Gegenlicht- als auch im Frontlichtmodus.
  • LED-Strahler für Linearkameras sowohl im Gegenlicht- als auch im Frontlichtmodus
  • Verbindungskabel
  • Optische Filter und Diffusoren

Spezielle kundenspezifische Systeme

Benötigen Sie ein "schlüsselfertiges" System?

RODER ist auch in der Lage, das komplette System von kundenspezifischen Mechanikern, Schalttafeln, Pneumatiksystemen und die gesamte Unterstützung, die für die Inbetriebnahme und die Schulung des Personals erforderlich ist, anzubieten und zu liefern.